Bürgerinitiative

            gegen die Erweiterung

                                            des Mackenheimer Steinbruchs

*** 16 JAHRE BiSS ***    *** 16 JAHRE KAMPF GEGEN BEHÖRDENWILLKÜR ***    *** ENGAGIERT GEGEN LUG UND TRUG ***    *** ENGAGIERT FÜR NATUR- UND LANDSCHAFTSSCHUTZ ***
Home Nach oben

 

Home
AKTUELLES
BILDER
VIDEOCLIPS
PRESSE
AUSGANG
GELÄNDE
ABLEHNUNG
POLITIK
SCHRIFTVERKEHR
RAUMORDNUNG
EINWENDUNGEN
GENEHMIGUNG
CHRONIK
LINKS
GÄSTEBUCH
IMPRESSUM

 

Leserzuschrift 16 vom 26.03.2002

 

Mackenheim, den 26.03.2002

Zivilcourage wird belacht

 

Herr Bruno Schmitt vermisst in seiner Leserzuschrift im Zusammenhang mit dem Kunstrasenplatz in Ober-Abtsteinach den Bürgerprotest. Ich auch.

So ist beispielsweise bekannt, dass das Trinkwasser in Unter-Abtsteinach seit Jahren einen Aluminiumgehalt mit sich führt, der weit über dem zulässigen Grenzwert liegt. Unter Wissenschaftlern wird diskutiert, inwiefern Aluminium eine Rolle bei der Entstehung der gefürchteten Alzheimer Krankheit spielt.

Wo bleibt hier der Bürgerprotest? 

In Mackenheim nun gibt es seit 6 Monaten einen berechtigt heftigen Bürgerprotest. Die Ungeheuerlichkeit ist, dass der Steinbruch um 7,4 ha in Richtung Mackenheim erweitert werden soll. Der Bürgerprotest wird von allen gemeindlichen Gremien ignoriert. Die Zivilcourage der protestierenden Bürger wird brutal ausgelacht. Die Mitglieder der BI müssen bis heute diese Ignoranz aushalten, sie werden immer noch der Lüge bezichtigt, man glaubt ihnen nicht, welche gigantische Beeinträchtigung die geplante Erweiterung für alle Mackenheimer bedeutet.

Tja, so ist das leider mit dem Bürgerprotest in Abtsteinach. Im Wissen um diese Vorgänge, kann man es da den Bürgern Abtsteinachs verdenken, wenn sie zwar Missstände erkennen, empört sind, aber doch den Mund halten, weil sie sich nicht einer Hexenjagd aussetzen wollen?!

Michael Haberstroh

 

Home Nach oben