Bürgerinitiative

            gegen die Erweiterung

                                            des Mackenheimer Steinbruchs

*** 16 JAHRE BiSS ***    *** 16 JAHRE KAMPF GEGEN BEHÖRDENWILLKÜR ***    *** ENGAGIERT GEGEN LUG UND TRUG ***    *** ENGAGIERT FÜR NATUR- UND LANDSCHAFTSSCHUTZ ***
Home Nach oben

 

Home
AKTUELLES
BILDER
VIDEOCLIPS
PRESSE
AUSGANG
GELÄNDE
ABLEHNUNG
POLITIK
SCHRIFTVERKEHR
RAUMORDNUNG
EINWENDUNGEN
GENEHMIGUNG
CHRONIK
LINKS
GÄSTEBUCH
IMPRESSUM

 

Leserzuschrift 22 vom 23.02.2003

 

Mackenheim, den 23.02.2003

Im Dunkeln ist gut munkeln

 

Als kühler Beobachter der Abtsteinacher Politszene und als engagiertes Mitglied der Bürgerinitiative gegen die geplante Erweiterung des Mackenheimer Steinbruchs musste ich lesen, dass die Abtsteinacher Gemeindevertretung zielgerichtet hinters Licht geführt worden sei.

Das hat mich erschreckt.

Mein Erschrecken wurde noch größer, als ich weiter lesen musste, dass sich mit dieser Aussage gestandene Gemeindevertreter Abtsteinachs outen. Sie wissen hinsichtlich der Vorgänge in Abtsteinachs Gemeindepolitik viel mehr als ich und ich glaube ihnen.

Am Beispiel des Jugendheims sprechen sie weiterhin von „manipulieren“ und „austricksen“. Nun trifft es mich wie ein Blitz:
Womöglich gibt es noch mehr Beispiele ?! Die skandalösen Vorgänge um die geplante Erweiterung des Steinbruchs in Mackenheim könnten hier ebenfalls genannt werden.

Allerdings, um zum ersten Erschrecken zurückzukehren, zum Hinters-Licht-Führen gehören immer zwei: Derjenige, der hinters Licht führt und derjenige, der sich hinters Licht führen lässt. Oder sich hinters Licht führen lassen will.

Warum? Aber das weiß doch wirklich jeder: Im Dunkeln ist gut munkeln!

Marlies Eschmann

 

Home Nach oben